Just open a Bet365 account today and make a deposit http://abonuscode.co.uk Make a deposit of £10-£200 and then enter the 10-digit bonus code

Der Verlag

Im Außer-Haus-Markt haben viele Leserzielgruppen spezielle Interessen. Deshalb muss eine gute Redaktion die besonderen Wünsche der Leserschaft durch eine zielgerichtete Berichterstattung erfüllen. Genau darum geht es im jamVerlag. Kompetente Redakteure und Autoren kümmern sich um die Themen, die dem Leser einen echten Mehrwert bieten und sein spezielles Interesse wecken. Überflüssige Informationen lassen wir weg – dafür gibt es andere Zeitschriften.

Der Weg hin zu dieser Positionierung im Markt hat von Anfang an stattgefunden, als die jamVerlag GmbH Ende 1999 von Jochen und Jutta Müller gegründet wurde. Denn im Jahr 2000 startete kurz vor der Internorga in Hamburg die Fachzeitschrift VerpflegungsManagement, die im Schwerpunkt über Care-Verpflegung berichtet. Kurze Zeit später kam „Existenz Gastronomie“ hinzu, die seitdem jährlich für Existenzgründer im Außer-Haus-Markt erscheint. 2006 gründete der jamVerlag die Zeitschrift Schulverpflegung, die 2010 verkauft wurde. Ebenfalls 2006 erscheint erstmals TALIS als Jahrespublikation für Bauingenieure und Architekten. 2009 kam der GastroSpiegel hinzu. Das Branchenmagazin wendet sich an Fachhändler, Planer, Hersteller und Berater im Bereich Gastronomie- und Großküchenausstattung. Mit VendingSpiegel startete 2010 ein vergleichbares Zeitschriftenformat für den Vending-Markt und erreicht Operator, Hersteller und Dienstleister.

Seit 2010 werden die Online-Aktivitäten im jamVerlag neu aufgestellt und schrittweise ausgebaut – bis hin zur Umstellung auf responsive Design im Jahr 2016. Jetzt sind alle Online-Auftritte sowie die E-Paper auch auf Smartphones, Tablet-PCs und Desktop-PC in allen Formaten lesbar.

2014 verkauften die Inhaber Jochen und Jutta Müller die jamVerlag GmbH an Ralf Lang, der als Alleingesellschafter und Geschäftsführer den Verlag weiter entwickelt. Damit ist die Geschäftsübergabe gelungen und der Fortbestand des Verlags sowie der Zeitschriften gesichert.

Inzwischen arbeiten neun festangestellte Mitarbeiter für den jamVerlag an den Standorten in Offenbach und Ratingen. Zusammen mit mehreren freien Mitarbeitern sorgen alle dafür, dass zahlreiche Leser täglich, monatlich oder jährlich mit wichtigen und aktuellen Informationen über den Außer-Haus-Markt informiert werden.

Die lachende Mikrobe
Die lachende Mikrobe - Dieses innovative Hygieneschulungskonzept entspricht allen Gesetzen und derzeit gängigen Verordnungen, insbesondere auch der DIN 10514 Unterweisung zur Lebensmittelhygiene.